Wechsel von Slack zu Microsoft Teams

21. April 2020 | Unter Microsoft 365, Microsoft Teams | Beitrag von | 0 Kommentare | 0

Beim Wechsel von Slack zu Teams kommen immer wieder Fragen auf. Aus diesem Grund konzentriert sich dieser Blogeintrag auf das, was Sie von der Migration von Slack zu Microsoft Teams erwarten können.

Warum sollten Sie eine Migration von Slack in Betracht ziehen?

  • Als erstes gilt zu bedenken, dass Sie, wenn Sie das Microsoft 365 / Office 365 in Ihrem Unternehmen bereits einsetzen, Teams mit zum bereitgestellten Produktumfang gehört und Sie somit keine weiteren Lizenzgebühren für ein zusätzliches Tool zahlen müssen. Microsoft Teams mit allen Funktionen ist völlig kostenlos. Wenn Sie also bereits lizenztechnisch zur Nutzung von Microsoft Teams berechtigt sind, warum fangen Sie nicht einfach an, es zu verwenden? Microsoft Teams hat ähnliche Funktionen wie Slack und hat sogar noch zusätzlichen Mehrwert für Ihre kollaborative, digitale Umgebung zu bieten!
  • Microsoft Teams-Dateien können in SharePoint- und One Drive-Sites gespeichert werden. Das bedeutet nur ein einziges Repository: bessere Suche und Versionierung von Dokumenten (keine Duplikate mehr!).
  • Eine einheitliche Oberfläche und Verwendung bei Microsoft Teams im Microsoft 365 / Office 365-Ökosystem. Darüber hinaus bietet Teams eine bessere Integration mit beim Dokumentenmanagement (denken Sie an die Unterstützung von Dokumentenversionierung und Co-Authoring im Zusammenspiel mit SharePoint und OneDrive).
  • Ihre Daten in Teams sind durch die ausgezeichnete Microsoft-Dienste geschützt (dank Azure Information Protection and Office 365 Data Loss Prevention). Sie können Aktivitäten oder Inhalte bis ins Detail verfolgen und analysieren.
  • Microsoft Teams ist in einer größeren Anzahl von Sprachen verfügbar und bietet auch Inline-Übersetzungen an. Damit ist es ideal für internationale Unternehmen mit globaler Ausrichtung.

Migrationspfad von Slack zu Microsoft Teams

Die Migration von Slack zu Microsoft Teams betrifft insbesondere drei Themen: private und öffentliche Kanäle, Chats und Dateien. Auch wenn die Grundprinzipien ähnlich sind, so gibt es doch Unterschiede in den Details.

  • Kanäle und Teams: In Slack können Kanäle genutzt werden, um Gespräche mit anderen Mitgliedern zu führen. Öffentliche Kanäle standen dem gesamten Team offen, während private Kanäle es einer Gruppe von Teammitgliedern ermöglichen, privat zu diskutieren und Informationen auszutauschen. Sie haben Direktnachrichten verwendet, um eine Nachricht direkt an ein Teammitglied zu senden. In Microsoft Teams funktioniert der Gesprächsteil genauso. Es werden sogenannte Teams verwendet (das Äquivalent zu Channels in Slack) verwendet. In öffentlichen Teams kann jeder aus dem Unternehmen der Gruppe beitreten. Es gibt auch private Teams, zu denen nur die Teambesitzer ein anderes Teammitglied einladen können. Microsoft Teams hat die gleiche Funktionalität wie Slack für private und sichere Nachrichten (die Direktnachrichten von Slack), um Nachrichten direkt an ein Teammitglied zu senden. Diese 1:1-Funktionalität wird als Chat bezeichnet.
  • Dateien: Slack unterstützt Drag & Drop sowie das Teilen von Dateien. Microsoft Teams ebenso. Während der Migration werden alle Dateien mit Informationen zur Autorenschaft in die SharePoint-Dokumentbibliothek hochgeladen. Slack unterstützt aus der Microsoft-Suite nur OneDrive (wobei Slack alle Google Drive-Funktionen unterstützt), während Sie in Teams alle möglichen Integrationen mit den anderen Microsoft-Anwendungen nutzen können.
  • Apps: Sowohl Slack als auch Teams haben eine  API-Integrationen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Slack keine Möglichkeit bietet, Microsoft Apps zu verwenden.

Das untenstehende Bild liefert einen Überblick darüber, was sich für Sie visuell ändert, wenn Sie Microsoft Teams anstelle von Slack verwenden.

Die wesentliche Frage lautet nun: „Wie migriere ich alle meine Dateien von Slack zu Microsoft Teams?“

Das ist eine recht komplexe Frage. Die Migration von Slack zu Teams ist nicht trivial. Die unserer Meinung nach beste Option ist die Nutzung von Software von Drittanbietern, die sich um die Migration kümmert. Zunächst müssen Sie Ihre bestehenden Slack-Kanalstrukturen in Microsoft Teams neu erstellen oder alternativ komplett neue Teams und Kanäle in Teams erstellen. Danach werden alle Slack-Nachrichten in HTML-Dateien archiviert und in Teams gespeichert. Schließlich müssen Sie noch Slack-Dateianhänge in Teams kopieren. Alle diese Aufgaben sollten von Experten erledigt werden, wenn Sie eine sichere Migration durchführen möchten.

Abgesehen von der sehr technischen Seite einer Slack-Migration zu Microsoft Teams, ist das Hauptziel dieses Blogs, die Aufmerksamkeit auf das WARUM, die Motivation und die Gründe, warum Sie zu Microsoft Teams wechseln sollten, zu lenken. Der wichtigste Ratschlag ist, dass es keinen Sinn macht, sich auf externe Tools zu verlassen, wenn man bereits alles hat, was man braucht (und dafür auch bereits bezahlt). Dies gilt für den Fall, dass Sie bereits Microsoft 365 / Office 365 im Unternehmen verwenden. Nutzen Sie diese strategische digitale Plattform, um zwei wichtige Ziele zu erleichtern: Teamzusammenarbeit und Wissensaustausch.

Wenden Sie sich gerne an uns für eine Demonstration der vielfältigen Möglichkeiten mit Microsoft Teams und Microsoft 365.

Kontakt

Microsoft Teams in Aktion!

https://www.silverside.com/

Englische Vorlage

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Möchten Sie uns an Ihren Gedanken teilhaben lassen?

%d Bloggern gefällt das: